PKD-Glattdrückwerkzeuge für den Werkzeug- und Formenbau

von Eckart Uhlmann, Mitchel Polte, Julian Polte, Sebastian Guhde, IWF TU Berlin 27. November 2018
Versuchswerkzeug
Das Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb (IWF) der TU Berlin führte Untersuchungen zum Glattdrücken auf dem Werkstoff PMX170CrVMo18-3-1 (Elmax) mit translatorischer Werkstückbewegung durch.

Es wurden Glattdrückwerkzeuge mit Sphärenkopf aus polykristallinem Diamant der Firma Baublies AG, Rennigen, genutzt. Das Werkzeugkonzept orientiert sich dabei an den aktuellen Herausforderungen beim Werkzeug- und Formenbau sowie an handelsüblichen Zerspanwerkzeugen. In diesem Beitrag sind das Werkzeugkonzept, der Versuchsaufbau und die ersten Ergebnisse zur Kraftmessung dargestellt. Darüber hinaus werden die erreichbare Härtekennwerte und die Rauheitskennwerte in Abhängigkeit verschiedener Prozessparameter sowie zu den Ausgangswerten verglichen.
 

WEITERLESEN - INSIDER WERDEN!

Jetzt anmelden und kostenlos weiterlesen.

Neugierig? Hier können Sie sich registrieren.