Fachartikel - Indiamond

Fachartikel ()
152
am 11. Juni 2017, von Eckart Uhlmann, Dirk Oberschmidt, Julian Polte, Mitchel Polte, Sebastian Guhde |
Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) führte Untersuchungen an X32CrMoV5-1 mit translatorischer Werkstückbewegung mit verschiedenen Glättwerkzeugen mit Sphären
Fachartikel
am 06. März 2017, von Dr.-Ing. Peter Beyer, Jon Van Sant, Andreas Planakis | www.meister-abrasives.com
Die folgende zweiteilige Dokumentation stellt Ansätze zur systematischen Verbesserung etablierter Anwendungen beim Einsatz von keramisch gebundenen CBN-Schleifwerkzeugen (Vit-CBN) vor, die sich durch
Fachartikel
am 05. März 2017, von Eberhard Abele, Thomas Heep, Philipp Feßler | www.ptw.tu-darmstadt.de
Schneidstoffe sind bei der Bearbeitung schwer zerspanbarer Werkstofflegierungen einer erheblichen thermomechanischen Belastung ausgesetzt. Eine mögliche Technologie zur Steigerung des Einsatzverhalten
Fachartikel
am 05. März 2017, von Maximilian Warhanek, Josquin Pfaff | www.iwf.ethz.ch
Abrichten ist ein kritischer Teil der Schleifprozesskette. Sowohl die Effizienz als auch die Ergebnisqualität von Schleifprozessen wird erheblich durch die Konditionierung des Werkzeugs beeinflusst [1
Fachartikel
am 05. März 2017, von Olaf Dambon, Thomas Bletek | ipt.fraunhofer.de
Die Zerspanung von sprödharten Werkstoffen geschieht oftmals mit geometrisch undefinierter Schneide.
Fachartikel
am 05. März 2017, von Eckart Uhlmann, Dirk Oberschmidt, Stephanie Frenzel, Julian Polte | www.iwf.tu-berlin.de
Thermomechanische und vor allem chemische Verschleißmechanismen beeinflussen die Kontaktflächen unmittelbar zwischen dem Diamantwerkzeug und dem Werkstück bei der Ultrapräzisions(UP)-Zerspanung.
Fachartikel
am 03. März 2017 | www.phorn.de
Die Ultrapräzisionszerspanung mit monokristallinen Diamanten gehört zu den Königsdisziplinen der spanenden Bearbeitung mit geometrisch bestimmten Schneiden. Vor acht Jahren begann die enge Zusammenarb
Fachartikel
am 03. März 2017 | www.ts-cnc.de
Präzisions-Koordinatenschleifen mit Hartfräs-Mehrwert Im Bereich mechanischer Qualitätsprodukte des Maschinen-, Anlagen-, Werkzeug- oder Fahrzeugbaus gibt es bestimmte Komponenten, die deutlich höh
Fachartikel
am 15. Januar 2017, von Gerhard Flores und Elmar Hampp | Gehring.de
Diamant- und CBN-Honleisten sind aufgrund ihrer hohen Standmengen und reproduzierbaren Arbeitsergebnissen in der fertigungstechnischen Praxis allgemein eingeführt.
Fachartikel
am 13. Januar 2017 | www.mapal.com
Die additive Fertigung bietet Herstellern von Präzisionswerkzeugen großes Potenzial hinsichtlich der konstruktiven Gestaltungsmöglichkeiten. Werkzeuggeometrien können innerhalb des Bauraums des Laserd
Fachartikel
am 25. September 2016, von Komet Group GmbH | www.kometgroup.com
Um ihr vielfältiges Diamantwerkzeug-Portfolio noch produktiver zu gestalten, setzt die Komet Group, einer der führenden Komplettanbieter für Präzisionswerkzeuge, verstärkt auf moderne Lasertechnologie
Fachartikel
am 25. September 2016, von Sebastian Henkel, Jens Bliedtner, Matthias Rost, Christian Schulze, Martin Gerhardt, Michael Fuhr | www.ag-bliedtner.de
Optische Gläser erlangen, durch die zunehmende Bedeutung der Optik in vielen Branchen, einen immer höheren Stellenwert. Die qualitativ hochwertige Bearbeitung optischer Bauteile ist allerdings mit hoh
Fachartikel
am 25. September 2016 | www.strausak-swiss.com
Vollautomatische Schleifmaschinen für Hartmetall-Schneidwerkzeuge sind heutzutage aus den meisten Industriebetrieben nicht mehr wegzudenken. Während die Schleifscheiben zur notwendigen Aufbereitung bi
Fachartikel
am 25. September 2016, von Heike Kitzig, Taghi Tawakoli, Bahman Azarhoushang | www.ksf.hs-furtwangen.de
Um bei Hartmetallen gute Oberflächen zu erzielen, werden diese üblicherweise mit kunstharzgebundenen oder keramischen Diamantschleifscheiben geschliffen. Bei beiden Bindungstypen besteht, trotz einer
Fachartikel
am 25. September 2016, von Michael Schneeweiß, Jan Glühmann | www.fh-zwickau.de
Die Freisetzung von Leistungsreserven beim Fräsen schwer spanbarer, als auch konventioneller Materialien, kann durch die Nutzung von Tieftemperaturmedien zur Prozesskühlung erreicht werden.
Fachartikel