Das internationale Kompetenzzentrum der Schleiftechnologie stellt die Prozesskette in den Mittelpunkt - Über 300 Aussteller sind bereits dabei!

29. September 2021
Weil präzises Schleifen viel mehr ist, als der kurze Kontakt zwischen Werkstück und Werkzeug, werden die Grindtec-Macher den Fokus 2022 noch stärker auf den gesamten Prozess richten und in Augsburg die gesamte Technologie wie Prozesskette samt aller Nischen abbilden – von A wie Außenrundschleifmaschinen bis Z wie Zahnradprüfgeräte. Denn nur wer den gesamten Prozess beherrscht wird für sich und seine Kunden die Ergebnisse erzielen, die prozesssicher, jederzeit reproduzierbar und somit hochwirtschaftlich sind
Weil präzises Schleifen viel mehr ist, als der kurze Kontakt zwischen Werkstück und Werkzeug, werden die Grindtec-Macher den Fokus 2022 noch stärker auf den gesamten Prozess richten.
Teile diesen Inhalt

Weil präzises Schleifen viel mehr ist, als der kurze Kontakt zwischen Werkstück und Werkzeug, werden die Grindtec-Macher den Fokus 2022 noch stärker auf den gesamten Prozess richten und in Augsburg die gesamte Technologie wie Prozesskette samt aller Nischen abbilden – von A wie Außenrundschleifmaschinen bis Z wie Zahnradprüfgeräte. Denn nur wer den gesamten Prozess beherrscht wird für sich und seine Kunden die Ergebnisse erzielen, die prozesssicher, jederzeit reproduzierbar und somit hochwirtschaftlich sind.

Alle Parameter, die die Fertigung beeinflussen, angefangen von der Konstruktion eines Werkzeugs, über Halte- und Spannsysteme, die Integrierung digitaler Schnittstellen, den Einsatz von Kühlschmierstoffen und Schleifmitteln, das Messen, Finishen bis hin zum Werkzeugverwalten und Verpacken von Highend-Werkzeugen stellen über 300 Aussteller vor. Beispiele hierfür sind Werkzeugspannsysteme, die sich aufs μ genau einstellen lassen und Taumelfehler korrigieren, Werkzeuge, die im Hochvakuumlötverfahren hergestellt werden, die Präsentation von Optimierungsmöglichkeiten des Verfahrens durch den Einsatz der digitalen GDX-Datenaustauschschnittstelle wie das In-Prozess Messen...

„Die Grindtec ist dabei immer praxisnah und orientiert sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Schleifer, schließlich sind wir als Fachlicher Träger und Handwerksverband täglich mit unseren Mitgliedern in Kontakt: es ist also eine Messe von Schleifern für Schleifern“, betont FDPW-Geschäftsführer Wilfried Saxler. „Der Verband ist somit auch Seismograph, was Schleifer wollen oder benötigen.“ Mit hoher Trennschärfe und in die Tiefe sind in Augsburg deshalb zu jeder auch noch so kleinen Nische im gesamten Fertigungsprozess Aussteller vor Ort, egal ob es um Verzahnwerkzeugschleifmaschinen, hydrostatisch gelagerte Schleifspindeln, Emulsionspflege, Hartmetall-Sägezähne, Honsteine, Diamant-Abrichtrollen oder Finishing-Filme auf Polyesterbasis, die Genauigkeiten unter 0,002μ gewährleisten handelt oder man nach Re-use Schleifmaschinen sucht. Da das Thema Re-use auch dem Nachhaltigkeitsgedanken näherkommt werden auf der Messe 2022 auch viele Unternehmen ausstellen, die nachhaltig produzieren oder Nachhaltigkeit unterstützen. Somit ist die Grindtec nicht nur Leistungsschau, sondern auch das Abbild der gesamten Supply Chain, ein Trendbarometer und alle zwei Jahre das größte zukunftsorientierte „mobile“ Kompetenzzentrum der Schleiftechnologie.



Website: https://www.grindtec.de/

Kategorien

Schlagworte