Diazon – die Multikorn Diamantkörnung mit CBN Eigenschaften

von 04. September 2018
Ceratonia Diazon
Der Diamant der beides vereint: CBN-Eigenschaften und einen Selbstschärfeeffekt
Teile diesen Inhalt

Eine Vielzahl unserer Kunden waren auf der Suche nach einem Werkstoff, der es möglich machen würde, eisenhaltige und nicht-eisenhaltige Materialien in einem Schritt zu bearbeiten.

Die Suche hat nun eine Ende: Der Hybridwerkstoff Diazon  kombiniert in einer Körnung CBN-Eigenschaften und einen Selbstschärfeeffekt.
Diazon aus dem Hause Ceratonia hat gegenüber gewissen CBN- und Diamantqualitäten eine erhöhte Standzeit und kann deshalb eine bessere Abtragsleistung gewährleisten.

Diazon besitzt eine multikristalline Struktur. Durch permanenten Mikrobruch während des Schleifprozesses wird eine kontinuierlich scharfe Schneidkante garantiert. Um diesen Effekt einer konstant scharfen Schneide bestmöglich zu nutzen, empfehlen wir Diazon im Einsatz mit kunstharz- und keramisch gebundenen Werkzeugen (inkl. Honleisten), als auch in Hybridbindungen.

Der Praxistest machte es deutlich: Zahlreiche Versuche, die unsere Kunden mit der Diazon-Körnung durchführten, bewiesen eine erhöhte Standzeit (siehe Grafik 1) und eine bessere Abtragsleistung (siehe Grafik 2) gegenüber verschiedenen anderen CBN-Werkzeugen. Daneben konnte auch die Oberflächenrauigkeit durch Diazon um bis zu 50% gesteigert werden. Ein Einsatz von Diazon in vakuumgelöteten Werkzeugen ist ebenso durchaus möglich.

Diazon ist zur Bearbeitung von Grauguss, Eisen, gehärtetem Stahl und Legierungen bestens geeignet. Gegenüber Diamant verfügt Diazon über eine sehr hohe thermische Stabilität. Bearbeitungstemperaturen von ca. 1.000°C stellen für Diazon deshalb kein Hindernis dar.

Ceratonia. Kompetenz in Diamant seit 1996.

 



Website: https://ceratonia.com