Wernesgrüner Werkzeugsymposium 2022

10. November 2021
Unter dem Kernthema "Werkzeugschleifen i³ – informativ, innovativ, intelligent" geht das Wernesgrüner Werkzeugsymposium vom 26. - 28. Januar 2022 nach dann zweijähriger Abstinenz in die nächste Runde.
Teile diesen Inhalt

Teilnehmer können sich nun über den neuen Webshop registrieren. Der Vertrieb der Ausstellerfläche ist ebenfalls erfolgreich gestartet.
Der Beirat des Symposiums arbeitet unter Hochdruck an der Zusammenstellung der Vortragsthemen und freut sich, dass viele Referenten bereits ihre Beteiligung an der Veranstaltung zugesagt haben – unter anderem mit folgenden Inhalten im Gepäck:

  • Simulationsgestützte Prozessoptimierung des Werkzeugschleifens
  • Vorteile und Nutzen von 3D-Modellen in der Produktion und Qualitätssicherung
  • Herausforderungen beim Gewindeschleifen – Die Maschine als Basis eines wirtschaftlichen Fertigungsprozesses
  • Produktion von modernen PKD-Werkzeugen im Hybridverfahren
  • Mit lokalen Zwillingen zur digitalen Fabrik

„Auch die Aussteller stehen in den Startlöchern. Etliche Unternehmen konnten wir bereits für eine Teilnahme gewinnen“, so FDPW-Geschäftsführer Prof. Dr. Wilfried Saxler, der sich für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeigt.

Über 90% der Ausstellungsfläche ist bislang vergeben und unter anderem haben folgende Aussteller ihr Kommen zugesagt: ACI Laser GmbH, Dr. Müller Diamantmetall AG, E. Zoller GmbH & Co. KG, Gerhard Ihle Hartmetalle GmbH, GDS Präzisionszerspanungs GmbH, Toolprep UG, Golden Egret Carbide Germany GmbH, ISBE GmbH, Lehmann-UMT GmbH, Molemab GmbH, MPM Micro Präzision Marx GmbH, Mts AG, Oelheld GmbH, Riegger-Diamantwerkzeuge GmbH, Sms Maschinenbau GmbH, Tyrolit Schleifmittelwerke Swarovski KG, Vomat GmbH, Walter Maschinenbau GmbH, Wolf IT Consulting GmbH. Interessierte Unternehmen können das Ausstellerpaket direkt über wernesgruener@werkzeug-symposium.de anfragen.

„First Mover“ wurden belohnt

Die Teilnehmer-Anmeldungen wurden erstmalig über einen eigens dafür eingerichteten Webshop organisiert. Wer sich für ein Teilnehmerticket entschlossen hat, konnte von einem Frühbucherrabatt profitieren. Auch Mitglieder des FDPW dürften sich freuen: Sie  erhielten einen Sonderrabatt auf ihre Anmeldung über die FDPW-Geschäftsstelle in Verbindung mit einer bestehenden Mitgliedschaft im Fachverband.

Neue Regelung Hotelbuchungen

Die Besucher werden gebeten, anders als in den Vorjahren, ihre Reservierung persönlich vorzunehmen.Dazu wurde ein Kontingent  eingerichtet. Dieses kann über die Homepage der Veranstaltung eingesehen werden.

Veranstaltungskonzept mit viel Spielraum

Sämtliche Anpassungen rund um die Durchführung eines Corona-konformen Symposiums hat der Veranstalter FDPW permanent im Blick. „Wir gehen davon aus, dass wir – auch aufgrund der hoffentlich weiter voranschreitenden Impfkampagne – die Veranstaltung „fast“ wie  gewohnt durchführen können. Natürlich wappnen wir uns und machen Pläne, um fl exibel auf unterschiedliche Szenarien reagieren zu können. Dazu gehört die Umsetzung der 3G- und AHA+L -Regeln, verschiedene Optionen für die Raumaufteilung und natürlich auch faire Bestimmungen, um einen eventuellen Ausfall für alle Beteiligten abzusichern“, erläutert FDPW Geschäftsführer Prof. Dr. Wilfried Saxler den Stand der Dinge.



Website: https://www.werkzeug-symposium.de/

Kategorien

Schlagworte